Kulturdelegierte - Monika Peter Salzgeber

Im Februar 2020 hat Monika Peter Salzgeber ihre Arbeit als Programmleiterin der ZeughausKultur (40%) aufgenommen. Zeitgleich hat sie ihr Amt als Kulturdelegierte der Stadtgemeinde Brig-Glis (20%) angetreten. Die Mutter von zwei Kindern studierte an der Zürcher Hochschule der Künste im Hauptfach Klarinette. Sie ist seit 2006 Lehrerin an der allgemeinen Musikschule Oberwallis, Teil des Volksmusikensembles apartig und des Oberwalliser Blasorchesters.

Die Hauptaufgaben der Kulturdelegierten im Kanton Wallis bestehen darin, die Kulturpolitik der Städte oder Gemeinden umzusetzen. Sie können dabei verschiedene Rollen einnehmen: Administration, Koordination, Kommunikation, Produktion von Veranstaltungen, Verwaltung von kulturellen Einrichtungen oder Förderung von lokalem künstlerischem Schaffen. Die Kulturdelegierten sind Teil der Verwaltung der Stadt oder der Gemeinde. Zehn Walliser Städte und Gemeinden haben eine Dienststelle für Kultur eingerichtet oder einen Kulturdelegierten engagiert. Es sind dies Brig, Visp, Leuk, Siders, Sitten, Savièse, Martigny, Bagnes, St. Maurice und Monthey. Die Vorsteher der Dienststellen für Kultur und die Kulturdelegierten der Städte und Gemeinden sind Mitglieder der Konferenz der Walliser Kulturdelegierten. Eng mit dem Verein Kultur Wallis verbunden, übernimmt die KWKD die Rolle, den Austausch zwischen den Delegierten in Gang zu bringen. Die Qualität des Dialogs zwischen den Gemeinden, Städten und dem Kanton, ermöglicht vertiefte Überlegungen zu kulturpolitischen Fragen und der kulturellen Entwicklung im Kanton Wallis.  

Der/Die Kulturdelegiert/e der Stadtgemeinde Brig-Glis unterstützt die Gemeindebehörden bei kulturellen Fragen und der Entwicklung des Kulturschaffens. Er/Sie pflegt die Zusammenarbeit und den Austausch mit den übrigen kantonalen Kulturinstitutionen und ist Ansprechperson für alle Kultursparten und lokalen Institutionen.

MonikaPeter

Monika Peter Salzgeber

Kulturdelegierte Stadtgemeinde Brig-Glis
monika.peter@brig-glis.ch