Brig in Zahlen

Brig-Glis ist dank eines sehr milden und trockenen Walliser Klimas mit fast schon mediterranen Verhältnissen eine attraktive Wohnstadt. Die Siedlungsfläche bietet ruhige Quartiere und genügend Wohnraum, so dass seit 1990 die Bevölkerung um acht Prozent auf über 12'000 Einwohner gewachsen ist.

Stadtgebiet

Gebiet (nach Nutzungsarten)

3806 ha insgesamt:

 
 

1071 ha davon unproduktiv (= 28%)

 
 

394 ha Siedlungsfläche

 
 

496 ha landwirtschaftliche Nutzfläche

 
 

1785 ha Wald

 

Lage und Topografie

Die Stadt Brig-Glis liegt im Herzen der Alpen auf 678 m ü. M. am historischen Simplonpass, der international bekannten Verkehrsachse in den Süden. Die Stadtgemeinde profitiert von einer geschützten geografischen Lage.


Bedingt durch den Höhenunterschied zwischen Talsohle (678 m) und dem Monte-Leone-Massiv im südlichen Simplongebiet (3533 m) sowie der alpinen Zone um das Glishorn (2525 m), dem Spitzhorli (2726 m) und dem wilden Nanztal mit der Gamsa finden wir praktisch alle vertikalen Klimazonen.
Das Gemeindegebiet von Brig-Glis lässt sich gliedern in:

  • die Talebene an der Rhone
  • den Hang entlang der BLS-Rampe
  • den linksufrigen Gebirgsabschnitt zwischen Gantertal, Glishorn
  • dem Engnis Eyholz
  • das Ganter- und Nanztal