Schlossgarten

Der neue Schlossgarten wurde in den Jahren 2000 bis 2002 nach den Plänen von Kienast Vogt und Partner realisiert vom Garten- und Landschaftsarchitekten David Bosshard (Gartenarchitektur) und Marianne Burkhalter (Pavillon). Die Ausführung und Bepflanzung (Bepflanzung) besorgte die Gartenbau, Gartenpflege Gebrüder Guler.

Die Renovationsarbeiten im Gesamtaufwand von 3.6 Millionen Franken wurden ermöglicht von der kantonalen und eidgenössischen Denkmalpflege, der Loterie Romande, dem Fonds Landschaft Schweiz, einem Legat Adrian von Stockalper und von zahlreichen Spenden aus Wirtschaft und privaten Kreisen. Nach den abgeschlossenen Arbeiten schenkte die Schweizerische Stiftung für das Stockalperschloss den neuen Garten der Stadtgemeinde Brig-Glis. Sie trägt nun die Verantwortung für Pflege und Unterhalt der Anlage.