Kapuzinerkloster

Die Geschichte der Kapuzinerniederlassung im Oberwallis ist eine sich stetig verändernde, die schon am Ende des 16. Jahrhunderts begann. Das erste Kapuzinerkloster von Brig geht auf das Jahr 1659 zurück. Das Kloster konnte sich jedoch in den folgenden Jahrhunderten nicht weiterentwickeln und musste geschlossen werden.
Das jetzige Kapuzinerkloster wurde in den Jahren 1947/48 errichtet und besteht aus dem Hospiz und der Klosterkirche. Nach dem Brand von 1979 musste das Kloster wieder aufgebaut werden. Die Kapuziner Patres und Brüder von Glis sind noch heute landauf und landab hoch geachtet und geschätzt.

Druckvorschau Seite weiterempfehlen

Kapuzinerkloster
Kapuzinerstrasse 57
3902 Glis
T: 027 922 46 50
E-Mail
Website