Wegleitung für Gesuchsteller/innen

Vom Kulturfonds unterstützte Veranstaltungen oder Arbeiten müssen der Öffentlichkeit zugänglich sein und einen direkten und besonderen Bezug zu Brig-Glis haben. 

Projekte mit vorab kommerziellem Charakter oder Benefiz-Veranstaltungen erhalten keine Unterstützung aus dem Kulturfonds.

Die Veranstalter haben den Nachweis einer angemessenen finanziellen Eigenleistung zu erbringen.

Terminierung

Die Bearbeitung von Gesuchen kann mehrere Wochen in Anspruch nehmen. Daher ist das Gesuch mindestens 2 Monate, und jeweils bis zum 15. des Monats vor der geplanten Veranstaltung oder des Projektes einzureichen, grössere Projekte oder Veranstaltungen sind bereits im Herbst des Vorjahres anzukündigen. Im Juli und im Dezember findet keine Sitzung statt.

Für die Einreichung der Gesuche 2016/2017 gelten folgende Eingabefristen:

  • 15. Januar 2017
  • 15. Februar 2017
  • 15. März 2017
  • 15. April 2017
  • 15. Mai 2017
  • 15. Juni 2017
  • 15. August 2017
  • 15. September 2017
  • 15. Oktober 2017
  • 15. November 2017

Gesuche sind schriftlich in deutscher Sprache mit Gesuchsformular per Mail und per Post an folgende Adresse einzureichen:

kultur@brig-glis.ch
Kulturkommission
Postfach 457
3900 Brig

Einzureichende Unterlagen

  • Gesuchsformular
  • Genaue Beschreibung des geplanten Vorhabens (Ort, Inhalt, Konzept, Programm)
  • Zeitpunkt und Zeitplan der Realisierung
  • Namen und Adresse der Verantwortlichen (Vorstand bzw. OK)
  • Detailliertes Budget (Einnahmen und Ausgaben)
  • Auflistung aller um Unterstützung angefragten Instanzen
  • Jahresrechnung und Bilanz des Gesuchstellers
  • Erstmalige Gesuchsteller skizzieren kurz ihre Identität (Verein, AG usw.)

Kriterien für die Gesuchsbeurteilung 

  • Künstlerische Qualität
  • Originalität und Innovationskraft
  • Finanzielle Angemessenheit und finanzielle Rahmenbedingungen
  • Vollständigkeit der Unterlagen

Zu spät oder unvollständig eingereichte Gesuche können nicht behandelt werden. Rückwirkend werden keine Beiträge gesprochen.
Die gesprochenen Unterstützungsbeiträge werden nach durchgeführtem Anlass und Eingang der Kontoangaben in der Regel sofort ausbezahlt.
Die finanziellen Beiträge sind einmalig und müssen für jeden Anlass zur Überprüfung eingereicht werden.

Entscheid
Die Kulturkommission der Stadtgemeinde Brig-Glis behandelt die Gesuche in der Regel monatlich. Nach Behandlung des Gesuches teilt die Kulturkommission den Entscheid schriftlich mit. Entscheide der Kommission werden nicht begründet. 

Zusätzliche Bestimmungen
Bei Ausrichtung eines Unterstützungsbeitrages ist die finanzielle Unterstützung durch die Kulturkommission der Stadtgemeinde Brig-Glis stets in geeigneter Form zu erwähnen (z.B. in Programmheften, auf Plakaten, Inseraten oder auf der Impressum-Seite eines Druckerzeugnisses). Bei Beiträgen an Publikationen und Tonträgern ist der Kulturkommission ein Belegexemplar zum Archivieren zuzustellen.