Betriebsreglement

Einrichtung
Für Einrichtung/Ausstattung (z.B. Bestuhlung) ist der Veranstalter persönlich zuständig.
 
Wände Werkhof Nord und Ost sowie Wand Foyer Ost

  • Bis auf eine Höhe von 2.50 m ab Boden dürfen die Wände nicht verletzt werden.
  • Es dürfen keine Löcher gebohrt und auch keine Schrauben und Nägel in die Wände geschlagen werden.
  • Der Putz darf auf keinen Fall verletzt werden.
  • Für das Aufhängen von Bildern, Fotos, Skulpturen usw. sind freistehende Elementwände oder die vorhandenen Bilderschienen ab einer Höhe von 2.50 m zu verwenden.

 

Reinigung
Die Lokalitäten (Alter Werkhof-Foyer), die Türen und WC sowie der Umschwung müssen vom Veranstalter gereinigt werden.
Bei mangelhafter Reinigung wird nach Aufwand pro Stunde verrechnet.
 
Schlüssel
Der Veranstalter erhält den Schlüssel am Einrichtungstag.
 
Sicherheitsdienst
Der Veranstalter ist für den Sicherheitsdienst sowie für die Ordnung innerhalb und ausserhalb des Werkhofs zuständig.
 
Bewilligungen und Verlängerungen
Allfällige Bewilligungen und Verlängerungen müssen vom Veranstalter nach Rücksprache mit der KUKO bei der Gemeindepolizei Brig-Glis eingeholt werden.
 
Versicherungen
Der Alte Werkhof, das Foyer und die sanitären Anlagen inklusive der festen Gegenstände und eingebauten Schränke, sowie das gemeindeeigene Inventar sind von der Stadtgemeinde Brig-Glis versichert.
Die Fahrhabe von Dritten in diesen Räumlichkeiten ist jedoch ausdrücklich aus der
Versicherung ausgeschlossen.
Es ist Sache des Veranstalters diesbezüglich eine Versicherung abzuschliessen.