Das Alpenstadtjahr 2008

Der Titel «Alpenstadt des Jahres» wird an Orte verliehen, die sich für eine nachhaltige und zukunftsweisende Entwicklung der Region einsetzen. Stellvertretend für das Oberwallis erhielt Brig-Glis den Titel für das Jahr 2008.

Lebendig
Das Oberwallis ist ein eigenständiger Lebenssraum mitten in den Alpen. Der markante Dialekt und das vielfältige Kulturgut zeichnen seine Bevölkerung als selbst- und traditionsbewusst aus. Brig-Glis bildet zusammen mit seinen Nachbargemeinden im Agglomerationsprojekt Brig-Visp-Naters Kern und Motor einer eigenständigen Entwicklung der Oberwalliser Gesellschaft.

Mittendrin
Brig-Glis steht am Verkehrsschnittpunkt der internationalen Lötschberg- und Simplonlinien sowie der inneralpinen Verbindung zum Gotthardgebiet. In Brig-Glis treffen sich die nord- und südalpinen Kulturräume, der romanische und der alemannische Sprachraum. Brig-Glis steht im Zentrum eines weltweit bekannten Erholungsraumes und ist Ausgangsort für die grossen Tourismusdestinationen des Wallis.

Nachhaltig
Brig-Glis verkörpert beispielhaft die nachhaltige Entwicklung im Alpenraum: Das Gleichgewicht zwischen intakter Natur, blühender Wirtschaft und funktionierender Gesellschaft. Das ist nicht selbstverständlich. Wir wollen das Alpenstadt-Jahr dazu benutzen, diese Aspekte gezielt bewusst zu machen. Mit Veranstaltungen und Informationen, die diese Nachhaltigkeit dokumentieren.

Projekte: Klima-Umwelt
Projekte: Gmeiwärch
Projekte: Tourismus-Wirtschaft
Projekte: Kultur
Projekt- Sport und Bildung
Projekt-Impressionen